Hilfe für Sarah: Riesenspende von Mitarbeiter der Deutschen Bank

Hamburg

Die Deutsche Bank-Stiftung „Nordlichter bewegen gemeinsam“ spendet 11.264 Euro für die an Kinderdemenz erkrankte Sarah aus Hamburg.

Ein Mitarbeiter der Deutschen Bank war auf das Schicksal der Zwölfjährigen aufmerksam geworden und hatte der Stiftungsleitung das rautenherz-Projekt „Hilfe für Sarah“ empfohlen. Im Rahmen einer Spendenaktion unter den Deutsche Bank-Mitarbeitern in Hamburg und Schleswig-Holstein wurde anschließend gesammelt.

Zur Spendenübergabe lud die Stiftung Sarah und ihre Familie in die Räumlichkeiten der Deutschen Bank am Adolphsplatz in Hamburg ein. „Ich freue mich sehr darüber, dass ich diesen Betrag heute der Familie übergeben darf und wünsche Sarah und ihrer Familie alles Gute“, sagte Stefan Knoll, Mitglied der Geschäftsleitung Nord und Leiter Privatkunden Region Nord.

Sarahs Mutter, Yvonne Marquard, richtete eine Dankesbotschaft an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich an der Spendenaktion beteiligten:„Wir sind sehr ergriffen von der großen Anteilnahme an Sarahs Schicksal. Das hilft uns sehr.“

Die Familie baut derzeit ein barrierfreies Haus, da Sarah aufgrund ihrer fortschreitenden Erkrankung in Zukunft nicht mehr laufen können wird.

Weitere Informationen und Spendenmöglichkeit: www.rautenherz.org/hilfe-fuer-sarah

Detaillierte Informationen zur Kinderdemenz: www.ncl-stiftung.de

HOHE ZIELE GEMEINSAM ERREICHEN

Wir freuen uns über jede Form der Unterstützung. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf oder helfen Sie uns direkt mit einer Spende.