Duchenne-Muskeldystrophie

Startseite » Aktuelles » Duchenne-Muskeldystrophie

rautenherz engagiert sich im Kampf gegen die Duchenne-Muskeldystrophie.

Muskeldystrophien sind angeborene Erkrankungen der Muskulatur, die über eine Störung in Aufbau und/oder Stoffwechselprozesse der Muskeln zu einem fortschreitenden Schwund an Muskelmasse und zunehmender Schwäche führen.

Bislang sind über 30 verschiedene Formen der Muskeldystrophie bekannt, die sich in vorherrschender Symptomatik, Häufigkeit, Verlauf und Prognose z. T. deutlich unterscheiden.

Für viele Muskeldystrophie Erkrankungen ist der zugrundeliegende genetische Defekt bekannt, wodurch eine genetische Diagnostik (Untersuchung des Erbguts) möglich ist.

Eine ursächliche Therapie für die Duchenne-Muskeldystrophie existiert bislang nicht, daher stehen symptomatische Therapien im Mittelpunkt, die die Folgen der Krankheit abmildern und die Lebensqualität der Betroffenen bessern sollen.

Weitere Informationen zur Duchenne-Muskeldystrophie unter: https://www.dr-gumpert.de/html/muskeldystrophie.html

Hilfe für Ben

Von |2020-08-04T18:43:29+02:001. Mai 2019, 15:00|Kategorien: Duchenne-Muskeldystrophie|

Der 8-jährige Ben leidet seit seiner Geburt an Duchenne-Muskeldystrohphie. Dabei handelt es sich um eine angeborene Erkrankung der Muskulatur, die zu einem fortschreitenden Schwund an Muskelmasse und zunehmender Schwäche führt.

Kommentare deaktiviert für Hilfe für Ben
Nach oben